Auf der Suche nach einem schönen Mädchennamen für Ihr Baby?

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z

Nun, scheint auf den ersten Blick interessant zu sein, doch für einige werdende Eltern stellt sich diese Herausforderung als sehr müssig heraus. Wenn es auch Freude bereitet sich für einen Namen zu entscheiden, so gibt es auch zahlreiche Hindernisse, welche sich den werdenden Eltern in den Weg stellen. Hier sind einige Tipps, welche bei der Babynamenwahl beachtet werden sollten:

  • Gibt es im bekannten Umfeld ein Mädchen, welches genau gleich heisst?
  • Passt der Vorname auch zum Nachnamen?
  • Soll man sich eher für einen konservativen oder einen modischen Babynamen entscheiden?
  • Welche Herkunft hat der Vorname. Passt er unter diesen Bedingungen noch in die Familie
  • Welche Bedeutung hat der Name?
  • Wie lässt sich der Name schreiben, gibt es hier Schwierigkeiten, d.h. muss er jedesmal von der zukünftigen Tochter buchstabiert werden?
  • Passt der Name in der Tonalität auch zum Nachname?

Wenn all diese Fragen beantwortet sind ist das noch lange nicht ein Gewähr, dass es einfacher wird. Nun gilt es für den zukünftigen Papi, die werdende Mami einigkeit zu finden. Oftmals kommt es vor, dass hier das weibliche Geschlecht etwas mehr zu sagen hat, als der Mann. Der Grund liegt vielfach dafür, dass sich die Frau bei der Heirat entschieden hat den Nachnamen des Ehemanns anzunehmen, deshalb will diese jetzt das Recht eingeräumt bekommt, dass sie den Babynamen wählen darf.

Listen machen und Vor-, Nachteile abwägen

Jetzt wird die Namensgebung etwas konkreter. Auf einer Liste werden die 10 (wenn es mehr oder weniger sind auch recht) Namen aufgeschrieben, welche beiden Partnern gut gefallen. Dazu werden bei jedem Namen positve und negative Punkte aufgeführt. Wenn hier nach gutdünken genug notiert wurde, dann gilt es einmal die Liste auf die Seite zu legen und eine Woche – sofern die Zeit nicht drängt – zwei Wochen zu warten und an etwas anderes zu denken. Danach kann der zukünftige Vater und die Mutter diese Merkliste wieder hervornehmen und es können bereits erste gestrichen werden. Dies, weil einige plötzlich nicht mehr gefallen. Die Gründe dafür können verschieden sein. Ab und an hat man sich an sein Umfeld/Kindheit erinnert und festgestellt, dass jemand im Umfeld denselben Namen trägt und diese Person einem unsympathisch ist. Oder dieser Name wurde als Modenamen oftmals im Fernseher genannt. Oder auf ein Partner hat plötzlich keine Lust mehr, dass sein Baby so heissen wird. Auf jedenfall sollte jeder Babyname gestrichen werden, welcher ein Partner auf irgendeine Art anstössig findet.

Es bleiben nun auf dieser Liste wenige Babynamen übrig – schreiben Sie alle nebeneinander in Kombination mit dem Nachname nochmals auf, lesen Sie diese laut vor, wechseln Sie die Tonalität, schreien Sie den Namen, flüstern Sie diesen. Suchen Sie nochmals nach Verniedlichungen, einem Rufnamen davon, einer Abkürzung etc. vielleicht wollen Sie nun nochmals einen oder zwei Vornamen durchstreichen, dann machen Sie das sofort. Und wenn Sie noch genügend Zeit haben, dann legen Sie erneut diese Liste nochmals zur Seite. Eine Woche später gilt nehmen Sie die übrig gebliebenen, auserwählten Mädchennamen nochmals hervor. Jetzt sollten Sie sich intuitiv für einen entscheiden -> HERZLICHE GRATULATION! Sie haben nun den bestmöglichen Babynamen für ihr Mädchen für sich gefunden. Weiter sollten Sie nicht mehr daran denken, sprechen Sie mit niemanden (ausser mit dem Partner) darüber, hüten Sie Ihr Resultat bis zur Geburt als grosses Geheimnis. Sie werden sehen, dass Sie, Ihr Umfeld und auch Ihr Kind Freunde am auserwählten Mädchennamen haben wird.

Daran sollten Sie ebenfalls denken:

  1. Es gibt hunderte von Möglichkeiten, was Sie Sie alles bei der Wahl des Mädchennamen falsch machen können.
  2. Aufgepasst auf Mädchennamen, welche häufig vergeben werden.

Und was wenn Sie gar nicht Schwanger sind?

Wenn Sie auf der Suche, bzw. dem Hintergrund Ihres Namens sind, dann werden Sie auf dieser seite nicht fündig, denn wir haben ausschliesslich Vorschläge für neue Namen aufgelistet. Möchten Sie aber lieber Informationen zu Ihrem eigenen Vornamen wissen, die Herkunft sowie die Bedeutung nachlesen, dann verweisen wir Sie an dieser Stelle an unser Partnerportal http://www.vornamen.ch. Dort finden Sie über 12’000 Namen und dessen Bedeutung. Natürlich werden Ihnen dort auch Zusammenhänge der Wortgruppen, aus welchen ein Name zusammengesetzt wurde, sowie der Namenstag errörtert.

Lust auf mehr?

Klar unter Namen für Jungen haben wir noch tausende weitere tolle Knabennamen aufgelistet. Dort ist bestimmt das passende dabei.

Leave a Reply