Immer wenn ein Paar ein Baby bekommt, ist es ganz aufgeregt. Es müssen verschiedene Gegenstände eingekauft werden, etwas Platz in der Wohnung beschafft  werden und dazu kommt noch die Suche nach einem schönen und zeitgemässen Vornamen für das Kleinkind. Für die Entscheidung welchen Namen ein Kind tragen sollte, spielen viele Gegebenheiten eine Rolle. Eine die sehr wichtig ist, ist der Klang, wenn der Name genannt wird. Es gibt heute eine Unmenge von Vornamen, die zwar sehr edel und modern sind, aber wenn man sie ausspricht, etwas kompliziert zu formulieren sind. Besser ist es sich auf einen Namen zu einigen, der eine gute Lautauswahl inne hat.

 

Namen die sich gut aussprechen lassen

 

Im Bereich Vornamen sind eine Menge Namen zu finden, die wohltuend klingen und etwas Besonderes sind. Beispiele dafür sind unter anderem

 

  • Vanessa
  • Patricia
  • Susanne
  • Lines
  • Sebastian

 

Diese Liste könnte noch sehr weit geführt werden, es kommt bei jedem Name auf die Gegebenheit an, ob er harte oder weiche Laute beinhaltet. Je mehr harte Laute er aufweist, desto weniger gut hört er sich beim Sprechen an. Ähnlich ist es, bei der Auswahl von Buchstaben die nacheinander folgen.

 

Vorteil von Namen die man gut aussprechen kann

 

Eine Gegebenheit, die hier eine Rolle spielt, ist die Tatsache, dass der Name das Kind sein Leben lang begleitet. Das Kind muss ihn als erstes aussprechen können, dann sollte es im Kindergarten oder in der Schule und später im Beruf den Namen leicht und unkompliziert nennen können. Je älter es wird, desto häufiger müssen auch andere Menschen den Namen aussprechen können ohne, dass diese Personen sich zu oft versprechen. Personen die einen sehr komischen Namen haben oder dieser sich nicht gut anhört, sind immer wieder Opfer von Hänseleien, Mobbing und dergleichen. Ist der Name aber wohlklingend, wird das Kind, bzw. der Mensch viel schneller Kontakt zu anderen aufbauen können und ein leichteres Leben führen. Genau das ist es ja was die Eltern ihren Kind wünschen.

Comments are closed.